Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche

 

Saisonauswahl
Saison 2006/07

» Kader 2006/07

  Bewerbe

» Bundesliga

» ÖFB Cup

» CL-Qualifikation

» UEFA-Cup

» UEFA Gruppenphase

» Test- bzw. Freundschaftsspiele




    » Login


    » Impressum
 
 


Saison 2006/07 | UEFA-Cup | 1. Runde

 

Legia Warschau - Austria Wien 1:1 (1:1)
Stadion: Wojska Polskiego

Warschau 14. September 2006 17:30 Uhr
Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)
Zuschauer: 10.000
 
Torschützen:
Wolfgang Mair 26. Minute
44. Minute Luiz Antonio Godoy Alves Junior
   
   

Startaufstellung:

Nr.Name  AbBis
1 Szabolcs Safar   090
24 Franz Schiemer    090
18 Florian Metz  090
4 Delano Hill  090
22 Johannes Ertl   090
21 Markus Kiesenebner  090
15 Jocelyn Blanchard   090
3 Fernando Ariel Troyansky   090
11 Johannes Aigner  072
7 Roman Wallner   063
9 Wolfgang Mair    046


Ersatzbank:

Nr.Name 
27 Jelle ten Rouwelaar   
14 Andreas Lasnik    
25 Philipp Netzer    
33 Sebastian Mila   

Einwechslungen:

Nr.EingewechseltAusgewechselt  AbBis
23 Gerd WimmerWolfgang Mair    4690
17 Thomas Pichlmann Roman Wallner   6390
2 Andreas UlmerJohannes Aigner   7290

 
   
 
Spielbericht:
von orf.at

Gute Ausgangsposition fürs Rückspiel

Der Wiener Austria ist ein erster Schritt aus der Krise gelungen. Der österreichische Fußball-Doublegewinner erreichte am Donnerstag im Hinspiel der ersten UEFA-Cup-Runde auswärts gegen Legia Warschau ein 1:1 und hat damit gute Chancen, den Aufstieg in die Gruppenphase zu schaffen.

Mair hatte die defensiv starken "Veilchen" in der 26. Minute in Führung gebracht, Junior gelang kurz vor der Pause der Ausgleich für die vor allem in der zweiten Hälfte klar überlegenen Polen.

Legia von Aufstellung überrascht
Trainer Frenkie Schinkels setzte auch auf Grund des Fehlens der gesperrten Tokic und Radomski auf acht Österreicher in der Startformation. Neben dem neuen Abwehrchef Metz sollten Schiemer und Hill für Absicherung in der Mitte sorgen, auf den Seiten stellten sich Ertl und Troyansky den polnischen Flügelspielern entgegen.

Diese Taktik machte sich zunächst bezahlt, denn Legia fand gegen die kompakt stehenden Austrianer zunächst überhaupt kein Mittel, um das Tor von Safar zu gefährden.

Wenige Höhepunkte in der ersten Hälfte
So kamen auch die Wiener zur ersten Chance im Spiel: Nach einer weiten Kopfballvorlage von Blanchard tauchte Schiemer allein vor dem Legia-Keeper Fabianski auf, sein Kopfball ging aber daneben (18.).

In der Folge plätscherte das Spiel vor rund 10.000 Zuschauern dahin, bis Blanchard mit einem Geniestreich in der 26. Minute die Führung der "Veilchen" einleitete.

Der Kapitän schickte mit einem Außenrist-Traumpass Mair auf die Reise, der Tiroler zog von der Strafraumgrenze mit dem linken Fuß ab und traf genau ins lange Eck.

Junior nutzte Fehler zum Ausgleich
Auch nach dem Treffer agierten die Warschauer einfallslos. Dass sie kurz vor der Pause dennoch zum Ausgleich kamen, hatten die Gastgeber einer Nachlässigkeit der Austria-Defensive zu verdanken.

Junior sorgte mit einem "Spitz" vom Sechzehner für den Ausgleich. Der Schuss, den Safar noch mit den Fingerspitzen berührte, wurde von Szalachowski möglicherweise entscheidend abgefälscht.

Legia erhöht nach Pause den Druck
Nach der Pause ließ Schinkels den Torschützen Mair in der Kabine und brachte mit Wimmer einen zusätzlichen defensiv orientierten Spieler. Das hinderte Legia aber nicht daran, jenen Druck zu erzeugen, der vor dem Seitenwechsel noch gefehlt hatte.

Die Austria wurde völlig in die eigene Hälfte gedrängt, doch zwingende Chancen blieben aus. Edson suchte sein Heil zwei Mal in Freistößen.

In der 72. Minute forderten die Polen nach einer Attacke an Radovic im Strafraum vergeblich einen Elfmeter. In der Nachspielzeit schoss der eingewechselte Wlodarczyk innerhalb des Strafraums daneben.

Wenige Offensivaktionen der Austria
Die Austria verlegte sich ihrerseits in der zweiten Hälfte ausschließlich aufs Verteidigen, ein Aufsitzer von Kiesenebner (70.) und ein Schuss von Blanchard (85.) waren die einzigen Offensivaktionen der Violetten nach dem Seitenwechsel.

Damit muss die Austria der auch nach dem elften Pflichtspiel in dieser Saison auf den ersten Sieg warten. In diesem Fall war für den österreichischen Doublegewinner aber auch schon ein Remis ein Erfolg.

Stimmen zum Spiel:
Frenkie Schinkels (Austria-Trainer): "Das 1:1 ist ein traumhaftes Resultat. Das gibt uns ein riesiges Stück Selbstvertrauen. Ehrgeiz, Kampfgeist und Moral haben gestimmt."

Peter Stöger (Austria-Sportdirektor): "Ich bin mit der Art und Weise des Spiels sehr zufrieden. Die Burschen haben sich als Einheit gezeigt. Das 1:1 dokumentiert, dass wir eine Mannschaft sind."

Jocelyn Blanchard (Austria-Kapitän): "Dieses Spiel war sehr wichtig für die Mannschaft und den Trainer. Das gibt uns einen gehörigen Schub Selbstvertrauen und war eine gute Vorbereitung auf das Mattersburg-Match.

Florian Metz (Austria-Verteidiger): "Ich hoffe, dass sich dieser Trend auch auf die Bundesliga umschlägt. Das Auswärtstor war das Wichtigste, beim 1:1 haben wir den Ball zweimal nicht wegbekommen. Nach dem 1:1 sind wir jetzt in Wien Favorit."

Dariusz Wdowczyk (Legia-Trainer): "Die Austria hat sehr gut verteidigt. Bis zum Strafraum haben wir gut gespielt, viel weiter sind wir aber nicht gekommen. In Wien müssen wir jetzt alles auf eine Karte setzen und nach vorne spielen."

Legia Warschau - Austria Wien 1:1 (1:1)
Warschau, 10.000 Zuschauer, Schiedsrichter Damir Skomina (SLO)
Tore: Junior (44.) bzw. Mair (26.)

Legia: Fabianski - Bronowicki, Dick, Choto, Edson - Radovic, Balde
(46. Burkhardt), Surma, Roger - Junior (61. Wlodarczyk) - Szalachowski (46. Janczyk)

Austria: Safar - Schiemer, Metz, Hill - Ertl, Kiesenebner, Blanchard, Troyansky - Aigner (72. Ulmer), Mair (46. Wimmer) -
Wallner (63. Pichlmann)

Gelbe Karten: Balde bzw. Metz, Kiesenebner, Aigner, Hill

Die Besten: Radovic, Roger, Surma bzw. Metz, Blanchard, Safar, Schiemer

Rückspiel am 28. September um 20.45 Uhr im Ernst-Happel-Stadion - der Aufsteiger steht in der am 19. Oktober beginnenden Gruppenphase.

 


 
   
 
   
   
Die letzten 25 Spiele gegen Legia Warschau
23.01.2010 Test- bzw. Freundschaftsspiele Legia Warschau - Austria Wien 0 : 1 (0 : 0) Details  
25.01.2008 Test- bzw. Freundschaftsspiele Legia Warschau - Austria Wien 1 : 0 (0 : 0) Details  
14.02.2007 Test- bzw. Freundschaftsspiele Legia Warschau - Austria Wien 0 : 1 (0 : 0) Details  
28.09.2006 UEFA-Cup - 1. Runde Austria Wien - Legia Warschau 1 : 0 (0 : 0) Details  
14.09.2006 UEFA-Cup - 1. Runde Legia Warschau - Austria Wien 1 : 1 (1 : 1) Details  
30.09.2004 UEFA-Cup 1. Phase - 3. Runde Legia Warschau - Austria Wien 1 : 3 (0 : 2) Details  
16.09.2004 UEFA-Cup 1. Phase - 3. Runde Austria Wien - Legia Warschau 1 : 0 (0 : 0) Details  
22.04.1957 Test- bzw. Freundschaftsspiele CWKS Warschau - Austria Wien 1 : 2 (1 : 1) Details  



Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.