Austria-Archiv.at  Austria Wien Archiv
gewidmet dem treuen Austria Anhang
» Start  » Saisonen  » Spieler  » Betreuer/Funktionäre  » Erfolge  » Gegner  » Stadien  » Suche


Betreuerübersicht | Leopold Vogl
     

Leopold Vogl

   
 
 
Geburtsdatum   Homepage
16.09.1910   Keine
     
Geburtsort   Nationalität
Wien   ├ľsterreich
     
Beschreibung    
Der fr├╝here Rechtsau├čen der Admira, Vogl II, hatte beim WAC gro├če Erfolge mit dem Nachwuchs und wurde zu Beginn des Jahres 1949 von den Violetten verpflichtet, ├╝bernahm mit Kopetko die Nachwuchsarbeit. Leopold Vogl folgte als Trainer der Kampfmannschaft auf Heinrich M├╝ller und Walter Nausch.

Rapid-Wunderteamspieler Pepi Smistik kam als Sektionsleiter zu den Violetten doch Leopold Vogel liebte die Arbeit mit der Ersten nicht. Er war kein Showman, suchte nicht die Publicity, sondern weit mehr die Arbeit, wollte aus der Talentefabrik wieder neue f├╝r die Erste hervorbringen. Was er mit Schweda, Kaffka, Swoboda, Fischer begonnen hatte. Setzte er mit Beinhauer, Tamandl, L├Âser, sp├Ąter mit Fiala, Hirnschrodt, Vargo fort.

Nach dem Abgang von Edi Fr├╝hwirth sprang er von Oktober 1964 bis zum Ende der Herbstmeisterschaft im Dezember 1964 als Interimstrainer ein. Neuer Cheftrainer wurde im Dezember 1964, vor der Abreise zu zwei Spielen nach Griechenland, Wudi M├╝ller.

Spitzname:
Tscharry

Leopold Vogl verstarb im 82. Lebensjahr und wurde am 9. J├Ąnner 1992 am Wiener Friedhof Atzgersdorf beigesetzt.

Bei Austria Wien
Von Bis Funktion
19561957Trainer
Oktober 1964Dezember 1964Trainer

 
 
 
Letztes Update am: 21.01.2017
 
Zurück
 
Sollte Ihnen ein Fehler in unserer Statistik aufgefallen sein oder haben Sie Ergänzungen? Schicken Sie uns bitte ein E-Mail.